Gunfinder jetzt
karloooo
Achtung: Dein Browser ist veraltet. Beachte bitte, dass Gunfinder daher an manchen Stellen nicht funktionieren wird. Du solltest deinen Browser sobald es geht aktualisieren. Hier erfährst du mehr!
Gunfinder

Jagdrucksack

Ein Jagdrucksack gehört zur Grundausstattung für jeden Jäger, allerdings sind unzählige verschiedene Modelle für die verschiedensten Zwecke erhältlich.

Ein kurzer Überblick über die wichtigsten Kriterien können bei der Wahl des richtigen Produkts helfen:

Fassungsvermögen

Ein jagdlicher Rucksack sollte mindestens 30 Liter Fassungsvermögen für die Ausrüstung aufweisen. Falls damit die zerlegte Waffe oder Wildbret transportiert werden soll sollte man sich für ein Modell mit mindestens 50 Litern Fassungsvermögen entscheiden. 

Tragekomfort

Gerade bei größeren und schwereren Rucksäcken ist wichtig, dass das Gewicht möglichst auf der Hüfte und nicht auf den Schultern liegt. Das wird durch einen Hüftgurt gewährleistet. Die Gurte sollten möglichst breit und gepolstert sein und sollten sich anpassen und festziehen lassen, damit das Gepäckstück fest sitzt und nicht am Körper des Trägers reibt. Damit auch großes Gewicht sicher und komfortabel transportiert werden kann, muss der Schwerpunkt des Rucksacks möglich nah am Körperschwerpunkt des Trägers liegen. Im Inneren des Rucksacks sollte es möglich sein das zu transportierende Gepäck fest zu zurren, damit sich der Schwerpunkt nicht verlagern kann.

Stauraum für die Waffe

Für den Ansitz oder die Pirsch ist dieses Kriterium eher zweitrangig, da in der Regel keine langen Wege zurückgelegt werden müssen oder die Waffe beim Pirschen ohnehin am Gewehrriemen getragen wird. Bei der Gebirgsjagd jedoch müssen lange Strecken zu Fuß überwunden werden, bevor man sich überhaupt an das Wild heranpirscht. Dafür ist wichtig, dass die Waffe bequem im zerlegten Zustand im Rucksack getragen werden kann. Dafür eignen sich Kipplaufbüchsen am besten, weil sie verhältnismäßig klein und leicht sind und in wenigen Handgriffen in handliche Einzelteile zerlegt werden können. Schwerere Repetierer sind in der Regel nicht zu zerlegen und müssen bei Bedarf durch Riemen außen am Rucksack befestigt werden.

Reinigung

Es bleibt nicht aus, dass der Rucksack beim Jagen irgendwann einmal mit Schweiß in Berührung kommt. Der Rucksack sollte daher leicht zu reinigen sein. Außerdem ist es Grundvoraussetzung, dass der Rucksack wasserabweisend ist.

Design

Während sich die meisten Jäger über die oben aufgeführten Kriterien einig sein werden, werden die Meinungen über zeitgemäßes Design in der Jägerschaft weit auseinander gehen. Ein Teil schwört auf klassische Jagdmaterialien wie Loden, andere bevorzugen eher moderne Synthetikmaterialen. Einig ist man sich in der Wahl der Farbe: Jagdausrüstung muss grün oder braun sein.

Viele Jungjäger nutzen für die Jagd teilweise auch Rucksäcke, die nicht speziell für die Jagdausübung hergestellt wurden, wie beispielsweise Armee- oder Outdoormodelle. Bei diesen ist darauf zu achten, dass sie keine losen Teile wie Schnallen oder Verschlüsse aufweisen, welche klappern oder scheuernde Geräusche machen, durch welche sich der Jäger bemerkbar machen würde.

Jagdrucksack - lautlos
89,90 €
Neu
nicht lieferbar
Pirscher Shop
Direkt-Kauf
Jagdrucksack Spezial
84,00 €
Neu
unbekannte Lieferzeit
AllJagd
Direkt-Kauf
Jagdrucksack Loden Deluxe braun
139,00 €
Neu
lieferbar
Oldenburger Jagdcenter Niedfeld GmbH
Direkt-Kauf