Achtung: Dein Browser ist veraltet. Beachte bitte, dass Gunfinder daher an manchen Stellen nicht funktionieren wird. Du solltest deinen Browser sobald es geht aktualisieren. Hier erfährst du mehr!
Der sicherste Marktplatz für Jäger online

Die Ausrüstung für Jungjäger

Gunfinder Magazin

Das grüne Abitur ist bestanden, der erste Jagdschein ist gelöst, nun kann es los gehen - Waidmannsheil!

Damit Du erfolgreich und waidgerecht waidwerken kannst, bedarf es einiger Ausrüstung. Zwar wird sich Dein Fundus an Jagdausrüstungsgegenständen über die kommenden Jahre immer weiter vergrößern und sich auch Deinen Bedürfnissen und Deiner Art der Jagdausübung entsprechend gestalten, aber einiges an Ausrüstung sollte sich ein jeder Jungjäger bereits zu Beginn seiner Zeit als Waidmann zulegen.

Bevor eine Waffe gekauft werden darf, muss zunächst ein Waffentresor angeschafft werden.

Erst danach kann sich um die richtige Jagdwaffe mit Optik gekümmert werden, zu welcher auch ein Gewehrriemen und für den Transport ein Futteral oder ein Waffenkoffer gehören. Außerdem sollte für die richtige Pflege ein Waffenreinigungs-Set angeschafft werden.

Sauer 101

(4,4)
Sauer 101Bei der S 101 aus dem Hause Sauer handelt es sich um eine Repetierbüchse, die mit der traditionellen Qualität der J. P. Sauer & Sohn GmbH  gefertigt wird und deren weicher Kammerga...

Zeiss Conquest V6 2-12 x 50

(4,0)
Dieses kompakte und vielseitig einsetzbare Zielfernrohr ist ein zuverlässiger Begleiter im Revier. Das Conquest V6 2–12 × 50 ist mit seinem extrem feinen Leuchtpunkt und dem hohen Vergrößerungsbere...

Um das Gehör vor dem Geschossknall zu schützen, sollte man auch schon  elektronischen Gehörschutz denken. Gerade in engen Schießständen und kleinen Kanzeln wird der Knall von den Wänden zurückgeworfen, was sich ohne Schutz besonders schädlich auf das Gehör auswirkt. Aber auch im Freien reichen Lautstärken von über 130 Dezibel um irreparable Schäden des Gehörvermögens zu verursachen, weswegen vom Schießen ohne Gehörschutz dringend abgeraten werden muss - ein einzelner Schuss kann dabei schon reichen um Schaden anzurichten.

Um Wild sicher ansprechen und beobachten zu können ist die Anschaffung eines Fernglases unumgänglich. Theoretisch könnte man auch mit dem Zielfernrohr auf der Waffe Wildtiere beobachten, aber diese Verwendung ist einerseits aufgrund der Länge der Waffe unhandlich, andererseits ist es unweidmännisch, Tiere, die unter Umständen noch gar nicht als Wild identifiziert sind mit der Waffe ins Ziel zu nehmen.

Weiterhin sollte direkt zu Beginn ein hochwertiges Jagdmesser erworben werden, findet dies bei der Jagdausübung doch ständig Gebrauch und ist in vielen Situationen essentiell - ein hochwertiges Messer kann darüberhinaus sehr viele Jahre halten - wer am Messer spart kauft zweimal!

Auch über wetterfeste Bekleidung sollte man schon von Anfang an verfügen. Ohne diese wird der Reviergang gerne mal zu einer Strapaze und bereitet wenig Freude. Ein witterungsbeständiger möglichst geräuscharmer Jagdrucksack oder eine ähnliche Attribute aufweisende Jagdtasche, sowie ein Jagdhut oder eine Jagdmütze komplettieren die Basisausrüstung.

Wie Du selber schnell merken wirst, gibt es darüber hinaus viele Utensilien, die Deinen Jagderfolg bedingen und viele jagdliche Situationen für Dich auch vereinfachen können. Neben dem Messer bspw. in Bezug auf das Aufbrechen eine kleine Knochensäge sehr hilfreich. Mit ihr lassen sich Schloss und Brustkorb leichter öffnen, ist dies gewünscht. Eine solche ist meistens in einem professionellen Aufbrech-Set enthalten.

Auch ein Pirschstock / Zielstock ist oft sehr praktisch. Ist erregbares Wild nicht in Schussdistanz eines Hochsitzes, kann man es so angehen und hat mithilfe besagten Pirschstocks auch auf freiem Feld eine nützliche Schießauflage bei der Hand.

Weil das Auf- und Abbaumen meist in der Dunkelheit erfolgt ist außerdem eine Stirnlampe unentbehrlich. Taschenlampen sind weniger zu empfehlen, da man bei ihrer Verwendung eine Hand weniger frei hat als bei der Stirnlampe, welche verschiedene Lichtstärken aufweisen sollte, außerdem ist es empfehlenswert wenn sie neben der normalen Funktion über Rot- oder Grünlicht verfügt, da dieses vom Wild weniger gut wahrgenommen werden kann.

Liegt das Stück und ist es dann bereits versorgt, kann einem die richtige Bergehilfe  mühseliges Ziehen und oder Schleppen des Stücks ersparen. Auch der weitere Transport zur Kühlzelle kann durch die richtige Ausrüstung in Form eines Wildträgers für die Anhängerkupplung oder einer Wildwanne für den Kofferraum unkompliziert und vor allem sauber gestaltet werden. Es gibt noch viele weitere Ausrüstungsgegenstände, die sinnvoll und hilfreich sind. Mit der oben genannten Ausrüstung kann aber bereits  eine adäquate und Waidgerechte Jagdausübung stattfinden und die ersten Jagderfolge können eingefahren werden.

Angebote für Jungjägerausrüstung auf allen Online-Marktplätzen und bei allen Händlern finden:

Interessante Angebote auf Gunfinder

 

 

 

 

Gesponserte Angebote

Das könnte dich auch interessieren

Das könnte dich auch interessieren

Die besten Kaliber für Jungjäger
Die besten Kaliber für Jungjäger
Nach der bestandenen Prüfung zum Jagdschein gilt das Interesse des ...
Die beste Waffe für Jungjäger
Die beste Waffe für Jungjäger
Für Jungjäger stellt sich noch vor der Frage nach dem richtigen Kal...
Jungjägerpaket
Jungjägerpaket
Als Jungjägerpakete werden spezielle Angebote für Jungjäger bezeich...
Jungjägerwaffe bis 1000 Euro
Jungjägerwaffe bis 1000 Euro
Eine ideale Waffe für Jungjäger ist eine gebrauchte Repetierbüchse,...
Alle Artikel ansehen
Alle Artikel ansehen