Achtung: Dein Browser ist veraltet. Beachte bitte, dass Gunfinder daher an manchen Stellen nicht funktionieren wird. Du solltest deinen Browser sobald es geht aktualisieren. Hier erfährst du mehr!
Über 80.000 Suchanfragen am Tag

Jagdliche Kopfbedeckung

Gunfinder Magazin

Eine Kopfbedeckung schützt im Freien vor Sonne, Niederschlag und Stechmücken oder Zecken. Traditionell wird bei Jägern daran außerdem der Schützen- oder Erlegerbruch beim Streckelegen befestigt. 

Die bei der Jagdausübung am weitesten verbreitete Kopfbedeckung ist inzwischen die Schirmmütze beziehungsweise die moderne "Baseballcap" in jagdlichen Farbtönen, weil sie einerseits den Kopf schützt und sich andererseits auch ein Gehörschutz darüber tragen lässt. 

Für gesellschaftliche Anlässe wie beispielsweise das Streckelegen und das Entgegennehmen des Erlegerbruchs ist jedoch ein klassischer Jagdhut immer noch ein beliebtes und stilsicheres Accessoire und sollte sich in der Ausrüstung jedes Jägers finden.

Passende Angebote

Gesponserte Angebote

Das könnte dich auch interessieren

Das könnte dich auch interessieren

Die Ausrüstung für die Jagd im Winter
Die Ausrüstung für die Jagd im Winter
Schwarzwild Kirrung Rotwild RehwildAnsitzjagdPirschjagd geht zur En...
Die beste Ausrüstung für die Winterjagd
Die beste Ausrüstung für die Winterjagd
Bei der Jagd im Winter kommt es angesichts der meist sehr niedrigen...
Jagdausrüstung für die kalte Jahreszeit
Jagdausrüstung für die kalte Jahreszeit
Wir kennen das alle: Der Winter in den Wäldern ist eine ganz besond...
Unser Revier im Dezember
Unser Revier im Dezember
Wer die Jagd auf reife Keiler schätzt, kommt jetzt zum Zug. Es sind...
Alle Artikel ansehen
Alle Artikel ansehen