Achtung: Dein Browser ist veraltet. Beachte bitte, dass Gunfinder daher an manchen Stellen nicht funktionieren wird. Du solltest deinen Browser sobald es geht aktualisieren. Hier erfährst du mehr!
100% Kostenlos: Mit Gunfinder schnell und sicher verkaufen.

Trainieren mit der Hundepfeife

Gunfinder Magazin

Eine Hundepfeife ist ein wertvolles Werkzeug bei der Hundeerziehung und kann eine große Unterstützung bei bestimmten Trainings sein. Hier zeige ich dir, wie du deinen Hund mit einer Hundepfeife erfolgreich trainieren kannst.

Was ist eine Hundepfeife und wofür wird sie verwendet? 

Eine Hundepfeife ist ein einfaches und kostengünstiges Werkzeug, das verwendet wird, um einen Hund auf einen bestimmten Befehl oder eine Aktion aufmerksam zu machen. Es ist besonders nützlich, wenn du auf eine andere Art nicht die volle Aufmerksamkeit deines Hundes erlangen kannst oder wenn du aus großer Entfernung mit ihm kommunizieren möchtest.

Wie wähle ich die richtige Hundepfeife aus?

 Es gibt viele verschiedene Arten von Hundepfeifen auf dem Markt, aber es ist wichtig, eine Pfeife zu wählen, die für deinen Hund geeignet ist. Wähle eine Pfeife mit einem Ton, der für deinen Hund angenehm ist und ihm keine Angst macht. Es ist auch wichtig zu beachten, dass manche Hunde eine höhere Tonhöhe benötigen, um aufmerksam zu werden, während andere eine tiefere Tonhöhe bevorzugen. Probiere verschiedene Pfeifen aus, um die richtige für deinen Hund zu finden.

Wie trainiere ich meinen Hund mit einer Hundepfeife?

Beginnen wir mit der Einführung der Hundepfeife. Zeige deinem Hund die Pfeife und lass ihn sie beschnuppern. Verbinde die Pfeife mit einem positiven Ereignis wie einer Belohnung oder Spielzeit.

Verknüpfung des Tons mit einem Kommando

 Wähle ein Kommando aus, das du mit der Pfeife verknüpfen möchtest, z.B. "Komm". Blase kurz in die Pfeife und gib sofort das Kommando. Belohne deinen Hund, wenn er auf das Kommando reagiert. Wiederhole diesen Prozess ein paar Mal täglich, bis dein Hund die Verbindung zwischen dem Ton der Pfeife und dem Kommando versteht.

Erhöhung der Distanz 

Nachdem dein Hund die Verknüpfung verstanden hat, kannst du die Distanz erhöhen, aus der du den Ton bläst und das Kommando gibst. Stelle dich immer weiter weg und blase in die Pfeife, während du das Kommando gibst. Belohne deinen Hund, wenn er auf das Kommando reagiert, egal aus welcher Entfernung. Verlängere die Distanz allmählich und übe regelmäßig, bis dein Hund aus einer großen Entfernung auf das Kommando reagieren kann.

Kombination mit anderen Kommandos

Sobald dein Hund gut auf das Kommando mit der Hundepfeife reagieren kann, kannst du weitere Kommandos hinzufügen. Verwende die Hundepfeife, um deinen Hund auf andere Befehle wie "Sitz" oder "Bleib" aufmerksam zu machen. Verknüpfe jedes neue Kommando mit dem Ton der Pfeife und belohne deinen Hund für jede korrekte Reaktion.

Übung macht den Meister 

Übe regelmäßig mit deinem Hund, um sicherzustellen, dass er die Kommandos mit der Hundepfeife versteht und befolgt. Verändere gelegentlich die Umgebung, in der du übst, um sicherzustellen, dass dein Hund die Kommandos auch in neuen Situationen befolgt.

Zusammenfassend ist es wichtig zu beachten, dass das Training mit einer Hundepfeife Zeit und Geduld erfordert. Belohne deinen Hund regelmäßig für jede korrekte Reaktion und sei nicht entmutigt, wenn es nicht auf Anhieb funktioniert. Mit regelmäßiger Übung wird dein Hund bald die Kommandos mit der Hundepfeife verstehen und befolgen.

Passende Angebote

Gesponserte Angebote

Das könnte dich auch interessieren

Das könnte dich auch interessieren

Rasseprofil: Großer Münsterländer
Rasseprofil: Großer Münsterländer
Der Große Münsterländer ist eine beliebte Hunderasse, die für ihre ...
Rasseprofil: Malinois
Rasseprofil: Malinois
Der Malinois, auch Belgischer Schäferhund genannnnt, gehört zu den ...
Wie man einem Hund das Anspringen abgewöhnt und den Hund besser erzieht
Wie man einem Hund das Anspringen abgewöhnt und den Hund besser erzieht
Ein unkontrolliertes Anspringen kann bei Hunden ein großes Problem ...
Rasseprofil: Ungarische Bracke
Rasseprofil: Ungarische Bracke
Die Ungarische Bracke, auch bekannt als "Magyar Agár", is...
Alle Artikel ansehen
Alle Artikel ansehen