Gunfinder jetzt
karloooo
Achtung: Dein Browser ist veraltet. Beachte bitte, dass Gunfinder daher an manchen Stellen nicht funktionieren wird. Du solltest deinen Browser sobald es geht aktualisieren. Hier erfährst du mehr!
Gunfinder

Waffenschrank

Bevor sich Jungjäger die erste Jagdwaffe kaufen können, muss zuerst ein Waffentresor angeschafft werden.

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen ist inzwischen nur noch die Neuanschaffung eines Waffenschranks der Schutzklassen 0 oder 1 zulässig, wobei wir zur Anschaffung der höheren Schutzklasse 1 raten, da der preisliche Unterschied zumeist kaum ins Gewicht fällt.

Je höher die Schutzklasse, desto höher der Widerstandsgrad des Schranks.

Bei niedrigeren Schutzklassen als 0 und 1 ist das Vorhandensein eines abschließbaren Fachs für die Munition erforderlich, diese Bedingung entfällt ab Schutzklasse 0, sodass Munition und Waffen ungetrennt voneinander aufbewahrt werden dürfen. Langwaffen dürfen einem Waffentresor  der Schutzklasse 0 oder höher in  unbegrenzter Anzahl, Kurzwaffen bis zu fünf aufbewahrt werden, sofern der Tresor unter 200 kg wiegt. Ab einem Gewicht von über 200 kg dürfen im Tresor bis zu 10 Kurzwaffen aufbewahrt werden.

Ältere Waffenschrank-Modelle, die bereits in Benutzung sind, sind durch den Bestandsschutz geschützt- Sie müssen also nicht durch neue Tresore ersetzt werden. Der darf auch neu erworbenen Waffen in seinem alten Schrank aufbewahren. Ist der Schrank jedoch voll, muss bei der Anschaffung einer weiteren Waffe ein Tresor der Stufe 0 oder 1 erworben werden.

Für Schränke mit Bestandschutz gelten festgelegte Lagerkapazitäten:

A-Schrank: 10 Langwaffen

B-Schrank: unbegrenzt Langwaffen, 5 Kurzwaffen (bis 200 kg)/ 10 Kurzwaffen (ab 200 kg oder verankert).

Waffenschränke werden mit Schlüssel und mit Zahlenschloss angeboten. Der Vorteil eines Zahlenschloss ist, dass der Schlüssel nicht verloren werden kann, vor allem aber, dass bei einem Schlüssel dieser immer mitgeführt werden muss. Ein Zahlenschloss ermöglicht also einen deutlich unkomplizierteren und dennoch verlässlichen Zugang zu den geschützten Waffen.

Munitionsschrank

Für die Aufbewahrung von erlaubnispflichter Munition allein ist ein Stahlschrank (bzw. Blechschrank) mit einem Schwenkriegelschloss ausreichend. 

Weil das Vorhandensein eines Schranks Grundvoraussetzung für den Erwerb der ersten und jeder weiteren Waffe ist, gehört sie zur Basisausrüstung für Jungjäger. 

Neue Waffenschränke sind ab einem Preis von ca. 500 Euro erhältlich.

Unser Tipp: Die meisten Jäger besitzen über 5 Langwaffen- Mit Munition in verschiedenen Laborierungen (bleifrei, bleihaltig, Vollmantelgeschossen, Screen-Ammo,..) wird der Schrank schneller voll als man denkt- es empfiehlts sich also nicht, in das kleinste Modell zur Aufbewahrung investieren.

 

 

BROWNING Zenith 27 Waffenschrank
3.598,90 €
Neu
eingeschränkt lieferbar
Arms24
Direkt-Kauf