Achtung: Dein Browser ist veraltet. Beachte bitte, dass Gunfinder daher an manchen Stellen nicht funktionieren wird. Du solltest deinen Browser sobald es geht aktualisieren. Hier erfährst du mehr!
Über 80.000 Suchanfragen am Tag

Rasseprofil: Deutscher Wachtelhund

Gunfinder Magazin

Was ist ein Deutscher Wachtelhund?

Bei der Rasse des Deutschen Wachtelhunds (auch kurz Wachtel genannt) handelt es sich um eine der ältesten deutschen Jagdhunderassen.  Über viele Jahrhunderte dominierten die Vorfahren der heutigen Deutschen Wachtelhunde die Jagdhundebestände in Deutschen Landen. Aus Ihnen gingen auch weitere heutige Jagdhunderassen hervor wie zum Beispiel der Deutsch Langhaar, der Kleine Münsterländer, der Große Münsterländer oder der Deutsch Drahthaar.

Nachdem zu Ende des 19. Jahrhunderts Pointer-Züchtungen immer beliebter wurden und die Wachtelhunde immer mehr verdrängten, gründete sich 1903 der „Verein für Deutsche Wachtelhunde e.V. 1903“, welcher bis heute den Fortbestand und die Zucht des Deutschen Wachtelhund sichert.

Die Wachtel gilt heutzutage auch als  klassischer Försterhund.

Steckbrief des Deutschen Wachtelhund:

Größe: 45-54 cm
Gewicht: 18-25 kg
Farben: Braun, Braun-Schimmel, Rehrot
Fellstruktur: lang, kräftig, dicht, anliegend, lockig oder glatt, dichte Unterwolle
Lebenserwartung: bis zu 14 Jahre
Geeignet als: Jagd- und Familienhund
Charakter: Liebevoll, Lebhaft, Anpassungsfähig, Lehrig, Aufgeweckt
Bewegungsdrang: mittel-hoch
Wasser-Affinität: mittel-hoch
Kinderfreundlich: eher ja
Soziale Verträglichkeit: mittel - hoch
Familienhund: eher ja
FCI-Gruppe: 8: Apportierhunde – Stöberhunde – Wasserhund

Wie sind Wesen & Charakter vom Deutschen Wachtelhund?

Der Deutsche Wachtelhund ist ein arbeitsfreudiger und leidenschaftlicher Jäger, aber er kann auch ein guter Familienhund sein. Die Rasse ist intelligent und lernwillig, aber auch unabhängig und manchmal stur. Es ist wichtig, dass der Deutsche Wachtelhund von früh an gut sozialisiert wird, um sicherzustellen, dass er sich gut mit anderen Hunden und Menschen verträgt.

Wie sieht ein Deutscher Wachtelhund aus?

Der Deutsche Wachtelhund ist ein kräftiger und agiler Hund mit einer robusten Konstitution. Er hat ein kurzes, dichtes Fell, das in verschiedenen Farben wie Braun, Grau, Schwarz oder sogenanntem Rehrot vorkommen kann. Der Deutsche Wachtelhund hat eine starke Nase und ein gutes Gehör, was ihm hilft, Wild effektiv zu verfolgen.

Wie hält man einen Deutschen Wachtelhund?

Ein Deutscher Wachtelhund ist ein aktiver und intelligenter Hund, der viel Bewegung und geistige Stimulation benötigt, um glücklich und ausgeglichen zu sein. Hier sind einige Tipps hinsichtlich der Haltung eines deutschen Wachtelhundes: 

Es ist wichtig zu beachten, dass der Deutsche Wachtelhund ein arbeitsorientierter Hund ist und ein Zweck im Leben benötigt, um glücklich zu sein. Jagd, Hundesport oder andere Arbeitsaufgaben können ihm helfen, seine natürlichen Instinkte auszuleben und sein Selbstbewusstsein zu stärken.

Wie erzieht man einen Deutschen Wachtelhund?

Der Deutsche Wachtelhund ist ein intelligenter und arbeitsorientierter Hund, der gut auf positive Verstärkung reagiert. Hier sind einige Tipps, um einen Deutschen Wachtelhund zu erziehen:

Es ist wichtig zu beachten, dass jeder Hund einzigartig ist und dass eine Erziehungsstrategie, die bei einem Hund funktioniert, bei einem anderen Hund nicht unbedingt wirksam sein muss. Es ist wichtig, die Bedürfnisse und Persönlichkeit Ihres Hundes zu verstehen und sich auf eine Erziehungsstrategie zu einigen, die für beide Seiten funktioniert.

Welche Ernährung für einen Deutschen Wachtelhund?

Wie für alle Jagdhunde seiner Größe sollte auch die Ernährung des Deutschen Wachtelhundes darauf ausgelegt sein, ihn mit den Eiweißen und Vitaminen zu versorgen, die sein Körper benötigt, um die jagdlichen wie körperlich anstrengenden freizeitlichen Herausforderungen zu meistern. Ebenso sollte er möglichst natürlich, also fleischhaltig, und ausgewogen ernährt werden, um seinen athletischen Körperbau zu erhalten.
Eine gute Methode, den Hund mit großen Fleisch-Portionen zu versorgen, ist das Barfen. Dieses Futter besteht aus rohem Fleisch von Rindern, Schafen, Pferden und anderen Schlachttieren mit Ausnahme von Schweinen. Rohes Schweinefleisch birgt für Hunde Gesundheitsrisiken z.B. wegen der auezkyschen Krankheit.

Hinsichtlich der abwechslungsreichen ausgewogenen Ernährung ist es auch ratsam, dem Hund immer wieder gekochtes Gemüse gemeinsam mit frischem Fleisch etc. anzubieten.

Getreide wie Weizen, Mais etc. benötigen Jagdhunde schlichtweg nicht und es sollte bei der Fütterung von Trockenfutter auch stets darauf geachtet werden, dass derlei Getreide Arten maximal in sehr geringen Mengen verarbeitet sind.

Etwas gekochter Reis ist von Zeit zu Zeit in Ordnung und Reisschleim kann bei Magen-Darm-Erkrankungen sogar wahre Wunder bewirken.

Grundsätzlich sollte die ausgewachsene Wachtel 2-3 Mahlzeiten pro Tag erhalten und diese am besten zu geregelten Zeiten, sodass sie den Rahmen für einen geregelten Tagesablauf stecken.
Welpen benötigen drei bis vier Mahlzeiten pro Tag. Als Belohnung beim Training eignen sich kleine Leckerlis oder Wurststücke. Belohnungen und Snacks für Zwischendurch sollten in der Gesamtfuttermenge berücksichtigt werden. Wichtig ist außerdem die stetige Verfügbarkeit von Wasser für den Hund. Für unterwegs stehen praktische Trinkflaschen mit integriertem Napf zur Verfügung.

Wie pflegt man den Deutschen Wachtelhund richtig?

Der Wachtelhund benötigt regelmäßige Pflege, um gesund und glücklich zu bleiben. Hier sind einige Tipps zur richtigen Pflege eines Deutschen Wachtelhundes:

Es ist wichtig zu beachten, dass jeder Hund unterschiedliche Bedürfnisse hat und dass es wichtig ist, die Anforderungen Ihres Hundes zu kennen, um sicherzustellen, dass er die richtige Pflege erhält. Wenn Sie unsicher sind, wie Sie Ihren Hund pflegen sollen, sollten Sie sich an einen Tierarzt oder einen Hundetrainer wenden, um fachkundigen Rat zu erhalten.

Welche Nachteile hat ein Deutscher Wachtelhund?

Einzelne Vertreter dieser überaus beliebten Jagdhunderasse können auch Nachteile mit sich bringen. Beispiele für diese sind:

Auch hier ist wichtig zu beachten, dass jeder Hund einzigartig ist und dass nicht alle Deutschen Wachtelhunde dieselben Nachteile aufweisen werden. Eine gründliche Überlegung und Recherche vor dem Kauf oder Adoption eines Hundes kann helfen, sicherzustellen, dass er zu Ihrem Lebensstil und Ihren Bedürfnissen passt.

Passt der Deutsche Wachtelhund zu mir?

Die Frage danach, ob eine Hunderasse zu jemandem passt, oder nicht, kann auch nicht über den Deutschen Wachtelhund final und generell beantworten werden. Fest steht jedoch: Der Deutsche Wachtelhund ist durch seinen ausgeprägten Jagdtrieb und seine jahrhundertlange Zucht zu Jagdzwecken ein primär für Jäger konzipierter Hund.

Überlegt man die Anschaffung eine Wachtel sollte man sich zuvor ernsthaft mit dem Rasseprofil vertraut machen und sich gut überlegen, ob man den Ansprüchen des Hundes und seiner Ausbildung gerecht werden kann und auch, ob man hinreichend Zeit und Geduld für diese Aufbringen kann. Auch sollten die familiären Umstände der kommenden Jahre in die Überlegung mit einbezogen werden. Ein DK ist sehr führerbezogen und benötigt von seinem Herrchen oder Frauchen sein Leben über hinreichend Aufmerksamkeit und Zuneigung. 

Die wichtigste Frage, die es also im Grunde zu beantworten gilt ist: Passt ein Deutscher Wachtelhund zu meinen Lebensumständen?

Passende Angebote

Gesponserte Angebote

Das könnte dich auch interessieren

Das könnte dich auch interessieren

Rasseprofil: Dackel / Teckel / Deutscher Dachshund
Rasseprofil: Dackel / Teckel / Deutscher Dachshund
Was ist ein Dackel / Teckel / Deutscher Dachshund?Bei dem Deutschen...
Welcher Jagdhund passt zu mir?
Welcher Jagdhund passt zu mir?
Warum einen Jagdhund zulegen?“Jagd ohne Hund ist Schund”→ Diesen Sa...
Hund entlaufen - was tun?
Hund entlaufen - was tun?
Wenn der Hund entlaufen ist, kann sich schnell Panik breit machen. ...
Slovensky Kopov - Charakter, Wesen, Steckbrief und Haltung
Slovensky Kopov - Charakter, Wesen, Steckbrief und Haltung
Die Kopov-Bracke im PortraitDie Schwarzwildbracke, auch Slovensky K...
Alle Artikel ansehen
Alle Artikel ansehen